Aus der Chronik des FC Bernau 1955 e.V.

Höhepunkte aus 50 Jahren Vereinsgeschichte

Die Geschichte des Fußballs im Bernauer Tal hat ihre Wurzeln in den zwanziger Jahren dieses Jahrhunderts. 1924 formierte sich unter der Leitung von Pfarrer Schweizer eine DJK-Ortsgruppe, die bis 1936 - zeitweise sogar mit zwei Mannschaften - auf einem Sportplatz im heutigen Gewerbegebiet Weierle regelmäßig Freundschaftsspiele gegen andere DJK-Mannschaften austrug. Zu den Auswärtsspielen nach Neustadt, Bonndorf oder Weizen, so ein Zeitzeuge, sei man damals noch mit dem LKW gefahren. Leider sind aus dieser Zeit keinerlei Aufzeichnungen vorhanden, so daß sich die Zeit vor unserer Vereinsgründung auf die Berichte und Erzählungen unserer älteren Mitbürger stützt. Nach dem Krieg dauerte es lange ehe sich der Fußball von neuem in Bernau etablierte, hatte man doch gerade in dieser Zeit andere Sorgen, als dem runden Leder nachzujagen. Zudem hatten viele Sportkameraden ihre Kriegseinsätze mit dem Leben bezahlt. Max Volk sen. und Josef Jehle schließlich brachten den Stein Mitte der fünfziger Jahre wieder ins Rollen und sind somit die Gründungsväter unseres FC Bernau, der an einem Sonntag im Juni des Jahres 1955 aus der Taufe gehoben wurde.

  • Am 05. Juni finden sich an die 60 sportbegeisterte Bernauer im Gasthaus "Rößle" mit der Intention zusammen, einen Fußballverein zu gründen, um "ihren Sport" auf diese Weise in geordneten Bahnen verlaufen zu lassen - erster Vorsitzender wird der Briefträger Werner Willrich
  • Das erste (Freundschafts-) Spiel gewinnt der neugegründete FC Bernau am 26.06. mit 6:2 gegen Herrischried. Bereits nach wenigen Freundschaftsspielen nimmt der junge FC Bernau an der Verbandsrunde (C-Klasse) teil und belegt den zweitletzten Rang.

1959

  • Aufgrund der guten Vorjahresergebnisse (58/59 und 56/57 jeweils 3. Platz sowie 4.Platz 57/58) wird der FC im Zuge einer Neuordnung in die B-Klasse eingereiht.
  • Gründung der ersten Jugendmannschaft des Vereins.

1960

  • Rote Laterne und Abstieg in die C-Klasse.

1961

  • Vizemeisterschaft

1962

  • Gewinn der Meisterschaft und Aufstieg in die B-Klasse.

1963

  • Erste A-Jugend des Vereins wird ins Rennen geschickt.

1966

  • Gewinn der Meisterschaft in der B-Klasse, aber Verzicht auf die Teilnahme an den Aufstiegsspielen in die A-Klasse zugunsten des Vizemeisters aus Löffingen, da in Bernau keine geeigneten Dusch- und Umkleidemöglichkeiten bestehen und der Zustand des "Rößle-Sportplatzes" zu wünschen übrig läßt.

1970

  • Letzter Tabellenplatz und Abstieg in die C-Klasse
  • Die erste C-Jugendmannschaft des Vereins nimmt an der Verbandsrunde teil.

1971

  • Vizemeisterschaft
  • C-Jugend wird Staffelsieger

1972

  • Gewinn der Meisterschaft und Aufstieg in die B-Klasse
  • Erneuter Staffelsieg der C-Jugend und Gewinn der Schwarzwaldmeisterschaft gegen DJK Donaueschingen (4:3)

1973

  • Erste B-Jugend des Vereins sichert sich auf Anhieb ungeschlagen die Meisterschaft und wird in Niedereschach Schwarzwaldmeister (3:1 gegen Königsfeld)

1974

  • Erstes Punktspiel auf dem neugebauten Sportplatz an der Talstation des Spitzenbergliftes (6:1 gegen Gündelwangen). Die Verwirklichung dieses langersehnten Wunsches ist vor allem dem unermüdlichen Einsatz von Max Volk jr. und Hugo Valentini zu verdanken.
  • Abstieg in die C-Klasse

1977

  • Gründung einer zweiten Aktivmannschaft, die ihre Premiere mit einem 4:2 Sieg beim Freundschaftsspiel gegen Birkendorf II gibt.
  • Eintrag in das Vereinsregister des Amtsgerichts St. Blasien; unser Verein trägt nun den Namen FC Bernau e.V.

1978

  • Verbandsneuordnung: Mit Beginn des Spieljahres 1978/79 stellt die Kreisliga B die niedrigste Spielklasse im Bezirk Schwarzwald dar, in die auch beide Mannschaften des FC Bernau eingereiht werden.
  • Am 11.06. kann mit einem Festakt das neue Clubhaus beim Sportplatz eingeweiht werden, das neben unserem Verein auch von der Gemeinde Bernau genutzt wird. Das Mehrzweckgebäude konnte bis zum Rohbau gänzlich durch Eigenleistung des Vereins erstellt werden.
  • Absoluter sportlicher Tiefpunkt der Vereinsgeschichte: die I. Mannschaft schließt die Saison auf dem letzen Tabellenplatz ab.

1979

  • Gründung einer Tischtennisabteilung, die bis 1981 Bestand hat.

1980

  • Unser Verein kann sein 25-jähriges Vereinsjubiläum begehen.

1981

  • Souveräne Meisterschaft der ersten Mannschaft und Aufstieg in die Kreisliga A.

1982

  • Abstieg in die Kreisliga B

1983

  • Rundenauftakt für die erste E-Jugend des Vereins

1984

  • Neugründung einer Alt-Herren-Mannschaft, nachdem bereits in den Jahren 66-69 sporadisch einige AH-Spiele absolviert werden konnten.
  • Meistertitel für die II. Mannschaft

1985

  • Festveranstaltung mit Zelt am Spitzenberg anlässlich des 30-jährigen Vereinsjubiläums.
  • Anmeldung einer ersten D-Jugendmannschaft.

1986

  • Angliederung einer Abteilung Freizeitsport und einer kleinen Leichtathletikmannschaft, die durch Edi Schmidt ins Leben gerufen wird.

1987

  • Die erste Ausgabe unserer Informationsschrift "FC-Info" wird herausgegeben; Initiator und Redakteur der nachfolgenden 7 Jahrgänge: Schriftführer Franz Kaiser
  • Gründung einer F-Jugendmannschaft
  • Durchführung des ersten Bernauer Crosslaufs (später Geländelauf; Einstellung '98)

1988

  • Erste Spielgemeinschaften mit dem SV Todtmoos und dem SV St. Blasien im Jugendbereich.

1990

  • 1. Bernauer Dorfmeisterschaften (Kräftemessen der Ortsteile in einem Jedermann-Fußballturnier)

1991

  • Meisterschaften der C- und D-Jugendmannschaften

1992

  • Gründung einer Damenmannschaft, die seit der Spielzeit 1992/93 in der Verbandsrunde vertreten ist.

1993

  • Fertigstellung des neuen Clubhauses beim Sportplatz, das nach vierjähriger Bauzeit in vollständiger Eigenleistung unseres Vereins errichtet werden konnte.
  • Sportplatzsanierung: vorwiegend in Eigenleistung erneuert der Verein die Sandauflage und Flutlichtmasten
  • Staffelsieg der C-Jugendmannschaft

1994

  • 1. Platz im Sportabzeichenwettbewerb des Badischen Sportbundes mit 130 Sportabzeichen

1995

  • Festveranstaltung anläßlich des 40-jährigen Vereinsjubiläums
  • 1.Platz im Sportabzeichenwettbewerb des Badischen Sportbundes
  • Der FC stellt erstmals 3 ausgebildete Schiedsrichter und erfüllt damit sein Soll.
  • Beginn einer bestens harmonierenden AH-Spielgemeinschaft mit dem SV St. Blasien.
  • Sportangebot des FC Bernau: 9 Aktivmannschaften (inklusive Jugendabteilung)

1996

  • 1. Platz im Sportabzeichenwettbewerb des Badischen Sportbundes
  • AH wird Raumschaftsmeister
  • Sportangebot des FC Bernau: 9 Aktivmannschaften (inklusive Jugendabteilung)

1997

  • Meisterschaft der II. Mannschaft
  • Zuschauerschnitt pro Heimspiel: 120
  • Sportangebot des FC Bernau: 10 Aktivmannschaften (inklusive Jugendabteilung)

1998

  • 1. Platz im Sportabzeichenwettbewerb des Badischen Sportbundes
  • Gründung einer II. Damenmannschaft (Kleinfeld)
  • AH wird Raumschaftsmeister
  • Errichtung von überdachten Trainerkabinen am Sportplatz
  • Sportangebot des FC Bernau: 12 Aktivmannschaften (inklusive Jugendabteilung)

1999

  • Verpflichtung von Jose Rodriguez als Aktivtrainer durch Vorstand Stefan Kaiser - ein Glücksgriff für den FC Bernau, wie die nachfolgend beschriebene sportliche Erfolgswelle zeigt.
  • 1. Platz im Sportabzeichenwettbewerb des Badischen Sportbundes
  • Einführung eines Jedermann-Lauftreffs (ca. 50 Läufer pro Trainingsabend)
  • Sportangebot des FC Bernau: 11 Aktivmannschaften und Lauftreff (inklusive Jugendabteilung)

2000

  • Souveräne Meisterschaft der I. Mannschaft und Aufstieg in die Kreisliga A, mit tosendem Autokorso und rauschender Feier beim Clubhaus am Spitzenberg.
  • Gründung einer 3. Aktivmannschaft - hiermit übernimmt der FC bei seiner Vereinsgröße eine Vorreiterrolle im Bezirk Schwarzwald.
  • Rekordmarke: 251 aktive Sportler in den Reihen des FC Bernau
  • Zuschauerstatistik: 120 Fans pro Heimspiel
  • Sportangebot des FC Bernau: 13 Aktivmannschaften und Lauftreff (inklusive Jugendabteilung)

2001

  • Erste FC-Aktivitäten zum Bau eines Rasenplatzes
  • Durchführung eines Familientages mit Sport und Spielen am Spitzenberg.
  • Durchführung des ersten Bernauer Abendlaufes und somit Mitbegründung des Hochschwarzwälder-Läufercups.
  • Sportangebot des FC Bernau: 12 Aktivmannschaften und Lauftreff (inklusive Jugendabteilung)

2002

  • Sportliche Meisterschaft der II. Mannschaft (am grünen Tisch wurde der Titel wegen eines Auswechselfehlers aberkannt, wodurch ein 3. Platz resultierte).
  • 3. Platz der I. Mannschaft in der Kreiliga A
  • Der FC stellt erstmals 5 Schiedsrichter
  • Lauftreff: (ca. 80 Teilnehmer pro Laufabend), Gründung einer Nordic- Walking-Gruppe
  • Zweite Durchführung des Familientages mit einem Sponsorenlauf zugunsten von Verena Stumpf.
  • Komplett-Sponsoring aller Jugendmannschaften mit einheitlichen Trikots durch die Fa. SLG Bernau.
  • Rasenplatz: Bemühungen stagnieren infolge von Problemen beim Grünstückserwerb durch die Gemeinde Bernau (Grundstückseigentümer sind nicht veräußerungswillig).
  • Sportangebot des FC Bernau: 13 Aktivmannschaften und Lauftreff (inklusive Jugendabteilung)

2003

  • Die I. Mannschaft scheitert in den Relegationsspielen zur Bezirksliga am FC Pfaffenweiler und verpasst somit knapp die Einstellung des größten Vereinserfolges von 1966, den Aufstieg in die Bezirksliga (bzw. die damalige A-Klasse)
  • Installation einer FC-eigenen Homepage: www.fcbernau.de
  • Lauftreff: Gründung einer leistungsorientierten Senioren- und Jugend-Läufergruppe.
  • Axel Kolaczewitz wird Baden-Württembergischer Meister im Straßenlauf.
  • Rasenplatz: weitere Stagnation und durch Terminüberschreitung erzwungene Rückgabe der bereits bewilligten Gelder des Badischen Sportbundes, da die Grundstücksfrage durch die Gemeinde weiterhin nicht gelöst werden konnte.
  • Sportangebot des FC Bernau: 13 Aktivmannschaften und Lauftreff (inklusive Jugendabteilung & Läufergruppe)

2004

  • Die 3 größten sportlichen Erfolge der Vereingeschichte prägen den FC im 49. Vereinsjahr:
  • 1. Die I. Mannschaft erkämpft sich über die Relegation den Aufstieg in die Bezirksliga.
  • 2. Die II. Mannschaft sichert sich souverän die Meisterschaft und somit den Aufstieg in die Kreisliga A.
  • 3. Der FC Bernau spielt sich in das Finale des Bezirkspokales und wird nach Elfmeterschießen Vizemeister (5:2 gegen Türkgücü Bräunlingen).

 

  • Meisterschaft der B-Jugend-Spielgemeinschaft Bernau-Todtmoos
  • Lauftreff: Austragung eines 24-Stunden-Laufes der Bernauer Bevölkerung mit dem Ziel "Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde".
  • Rasenplatz: Gründstücksfrage könnte durch Flächentausch geregelt werden.
  • Sportangebot des FC Bernau: 13 Aktivmannschaften und Lauftreff (inklusive Jugendabteilung & Läufergruppe)

2005

  • Festveranstaltung anlässlich des 50-jährigen Jubiläums
  • Sportliches Abschneiden: I. Mannschaft schafft Klassenerhalt in der Bezirksliga, II. Mannschaft steigt aus der Kreisliga A ab.
  • Rasenplatz: eine außerordentliche Generalversammlung beschließt zugunsten eines Kunstrasenplatzes auf dem aktuellen Gelände auf den geplanten zusätzlichen Rasenplatz zu verzichten.
  • Einrichtung eines Spendenkontos sowie Durchführung einer Preisjass-Veranstaltung zur Finanzierung des Kunstrasenplatzes.
  • Neugründung einer Fußball-Mädchenmannschaft (C-Juniorinnen)
  • Aktuelle Mitgliederzahl: 575, davon ca. 130 aktive Jugendpieler (in einer ca. 2000 Einwohner starken Gemeinde!).
  • Sportangebot des FC Bernau: 14 Aktivmannschaften und Lauftreff (inklusive Jugendabteilung & Läufergruppen)

...Was dereinst mit einer Aktivmannschaft begonnen hat, zeigt sich im Jubiläumsjahr mit 8 Jugend- und 6 Aktivmannschaften; was zur Gründerzeit auf dem holprigen Geläuf hinter dem "Rößle" - ohne geeignete Dusch- und Umkleidemöglichkeit seinen Anfang fand, wird heute im Sportzentrum Spitzenberg und wohl in naher Zukunft auf dem langersehnten neuen Kunstrasenplatz fortgesetzt. Die Vereinsannalen haben just zum Jubiläum unter der Regie von Spielertrainer Jose Rodriguez ihren sportlichen Höhepunkt, die Bezirksliga, erreicht. Die 10-jahrige Vorstandsära Kaiser / Klingele hat den Verein kameradschaftlich und sportlich in seine größte Blüte geführt und eine mitgliederstarke Einheit geformt... Das Unternehmen FC Bernau hat sich gelohnt und reiche Früchte getragen!Wir können uns auch nach 50 Jahren mit Stolz unseren Gründungsvätern präsentieren. Weiter so FC Bernau! Chronist: Frank Köpfer - Juni 2005